Triebwagen auf der Schwarzatalbahn

Triebwagen der Baureihe VT 641

Die beiden Triebwagen VT 641 019 und VT 641 020 befördern regulär die Fahrgäste auf der Schwarzatalbahn. Unterstützung erhalten sie durch die beiden VT 772, die bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten einspringen. Jedes Jahr zu Himmelfahrt verstärkt der Itino der Erfurter Bahn die OBS, damit die beiden 641 in Doppeltraktion fahren können, um den Ansturm zu bewältigen.

Technische Daten

Länge mi Kupplung

28.900 mm

Größte Breite

2.900 mm

Größte Höhe

3.700 mm

Höchstgeschwindigkeit

120 km/h

Eigenmasse

55 t

Sitzplätze 1.Klasse

8

Sitzplätze 2.Klasse

55

Achsfolge

(1A)’(A1)’

Hersteller

Alstom

Motor

Hersteller, Typ

MAN Viertakt-Diesel mit Direkteinspritzung

Leistung

2 x 257 kW = 514 kW (699 PS)

>>Weitere Informationen

VT 772 140 und 141 - historische Schienenbusse der DR - Ersatzfahrzeuge der OBS

Die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn benötigte dringend ein Ersatzfahrzeug, für den Fall, dass die Regelfahrzeuge der Baureihe VT 641 in die Werkstatt müssen. 2005 bot sich die Möglichkeit, im Werk Erfurt zwei Motorwagen VT 772 zu erwerben. 2006 wurden beide zur Hauptinstandsetzung nach Neustrelitz gebracht, wo sie aufgearbeitet und an die Wünsche der OBS angepasst wurden. Vorgesehen war der Einsatz als "Doppelpack", so konnten die Fahrzeiten der Regelfahrzeuge VT 641 erreicht werden. Was herausgekommen ist, wird nachfolgend vorgestellt.

Technische Daten

Baujahr

1969

Achsfolge

A1 - eine angetriebene Achse

Gewicht

22 t

Sitzplätze

40

Achstand

6 m

Länge über Kupplung

13,50 m

Höchstgeschwindigkeit

90 km/h

Antriebsmotor

MAN-Unterflurmotor 2866 U

Antriebsleistung

162 kW (220 PS)

Getriebebauart

Hydromechanisch (Diwabus)

Achsgetriebe

Voith Diwa

Besonderheiten

  • beide Fahrzeuge sind rekonstruierte Triebwagen  mit MAN-Motor 
  • große ausfahrbare Außenspiegel kombiniert mit selektiver Türsteuerung (die öffnende Seite wird vorgewählt) 
  • Dachantennen für GSM-R-Zugfunk der DBAG und für den GSM-Zugfunk der OBS auf dem Dach
  • Halogen-Strecken-Scheinwerfer 
  • Die Bremsanlage beider Fahrzeuge ist mit separaten Luftschläuchen verbunden und nicht über die Mittelpufferkupplung 
  • die Farbgebung entspricht der Originalfarbe zum Zeitpunkt der Auslieferung an die Deutsche Reichsbahn 
  • die Innenraumverkleidung ist in Holzmaserung ausgeführt und die Sitze sind mit dazu passendem Velourstoff bezogen 
  • geschlossene WC-Anlage 
  • Vorheizanlage und neue Innenraumheizung

Tipp: Bergbahn-Tagesticket

Eine Übersicht unserer Ticketpreise finden Sie auf unserer Tarif-Seite

Jetzt informieren »